Rechtsanwalt Wolfgang Riedel
Rechtsanwalt Wolfgang Riedel

Kontakt

Rechtsanwalt Wolfgang Riedel

Fachanwalt für Medizinrecht

Am Mühleich 8

82319 Starnberg

 

Telefon +49 8151 5508962

Telefax +49 8151 5508963

 

Mail:

riedel@rechtsanwalt-riedel-starnberg.de

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Öffnungszeiten

Mo-Fr: 09.00h - 18.00h

Bitte vereinbaren Sie telefonisch einen Termin.

Ein Behandlungsfehler liegt nach seiner Definition dann vor, wenn der Arzt bei der Behandlung von den Regeln der ärztlichen Kunst abgewichen ist (vgl. etwa BGH, Urteil vom 28.02.2003, 4 U 10/01) bzw. den fachärztlichen Behandlungsstandard nicht erreicht hat.

 

Diese Definition bleibt für den Patienten leider wenig konkret. Was in der jeweiligen Behandlungssituation dem Standard entsprochen hätte, wird sich ohne medizinisches Sachverständigengutachten nicht klären lassen. Spätestens im Rahmen einer gerichtlichen Klage wird ein Sachverständiger mit der medizinischen Beurteilung betraut.

 

Ein mit der Materie vertrauter Anwalt kann hier bereits mit der Formulierung der Klageschrift steuernd eingreifen. Nur wenn die konkreten Behandlungsfehlervorwürfe den Sachverhalt erschöpfend aufgreifen, hat der Patient und Kläger die Chance auf eine umfassende Beurteilung des Behandlungsgeschehens.

 

Der Sachverständige wird auf Antrag des Rechtsanwalts zur Gerichtsverhandlung zur Erläuterung seines Gutachtens geladen. Sollte das Gutachten nicht überzeugend oder widersprüchlich sein, ist es dann Aufgabe des medizinrechtlich geschulten Rechtsanwalts dem Gutachter ergänzende Fragen zu stellen, um so ein für den Mandanten negatives Gutachten zumindest in Frage zu stellen. Das Gericht hat jederzeit die Möglichkeit ein Ergänzungsgutachten in Auftrag zu geben, wenn es weitere Sachverhaltsfragen für klärungsbedürftig hält.

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rechtsanwalt Wolfgang Riedel